Update Lebendfalle Wördern

Heute war es endlich so weit. Der vermutlich, verletzte schwarze Kater sass endlich in der Lebendfalle.

Wir konnten auch schnell einen Termin in der Tierambulanz Kierling ergattern . Er wurde von oben bis unten durchgeschaut.

Leider hatte der wilde Kater keinen Chip. 

  • Er wurde geröngt und bekam einen Ultraschall.
  • Danach wurde er kastriert.
  • Spot On mit Wurmkur
  • Antibiotikum für die nächsten Tage
  • Das Auge wurde kontrolliert und gespült. Es hat sich zurückgebildet
  • auch der Zahnstein wurde weitgehend entfernt.

Er darf nun seinen Rausch von der Narkose bei uns ausschlafen. Dann wird er wieder in seine gewohnte Umgebung gebracht. Er dürfte schon etwas über 10Jahre alt sein. Ein wilder Kater wird mit diesem Alter nicht mehr Zahm werden. Da hätte er nur Stress den wir ihm ersparen wollen.  Er ist ja schon seit längerem dort bekannt. Heisst er kennt die Gegend und weiß wo er Futter bekommt. Durch die Kastration wird er hoffentlich in Zukunft die ansässigen Katzen in Ruhe lassen.

 

Kleiner Einblick in unsere Wildtierstation.

Mittlerweile sind dieses Jahr  schon über 60 Tiere,  die Hilfe benötigen  zu uns gekommen. Von Fledermaus, Igel, Feldhamster bis hin zu Babyeichörnchen, aber auch jede Menge Vögel.

Viel Arbeit für unsere Bea, aber auch einiges an Geld müssen wir hier aufbringen.  Fahrten in Auffangstationen, nach Haringsee  oder ins Tierheim Parndorf  werden gemacht, um den Tieren die beste Pflege nach der Erstversorgung bei uns zu bieten.   Einige können auch schon Ausgewildert werden. Da hat unsere Kollegin tolle Arbeit geleistet.

Wir bedanken uns hier für die tolle Zusammenarbeit, mit Haringsee und Parndorf,  denn nur so können wir weitere Pfleglinge aufnehmen und erstversorgen.

Wer helfen möchte, kann das gerne  durch Geld oder Sachspenden tun. Unsere Kontonummer findet ihr auf unserer Homepage. 

Benötigt werden immer Handtücher, Wattepads, Küchenrollen und Katzenfutter (Kittenfutter von Billa) dies dient mitunter zur Aufzucht von Igeln.

Abgabestellen:

Marschallgasse 7, 3400 Kierling

Wiener Strasse 282, 3433 Königstetten

Hier ein paar Videos von unseren Schützlingen:

Igelfütterung
Spielstunde mit den Babyeichhörnchen, noch dürfen sie die Nähe der Menschen geniessen. Bald aber müssen sie Abstand gewinnen um ausgewildert werden zu können.
Dieser Feldhamster durfte schon wieder als GESUND in die Freiheit entlassen werden.
Dieses tolle Tier konnte nach der Erstversorgung an eine andere Pflegestelle mit Fledermauskenntnissen weiter gegeben werden.

Totfund

Wir bekamen per Whats App ein Foto mit der Info, dass auf der Pionierinsel eine Tote Katze liegen würde.  Wir haben sie/ihn geborgen. Leider ist die Tigerkatze/Kater nicht gechipt. Das Geschlecht ist leider nicht so richtig feststellbar, es dürfte ein Wildtier oder ein Hund die Katze von Hinten erwischt haben.

RIP.Fellnase🌈

Verwundeter Kater

Seit einigen Tagen fiel einer Familie in St Andrä Wördern ein  verletzter schwarzer Kater auf.  Der auch in der Gegend etwas Unruhe bei den ansässigen Katzen brachte.

Wir fuhren mit einer Lebendfalle hin um den Kater zu sichern.

Leider dürfte der Kater aber schon einmal in so einer Falle gewesen sein, denn er ist so klug, er bleibt immer vor der Falle stehen. Trotzdem werden wir es weiter versuchen ihn zu sichern um ihn dem Tierarzt/ärtzin vorzustellen. Vielleicht erkennt ihn in der Zwischenzeit jemand  im Internet auf dem Video und kann  uns helfen seine Besitzer zu finden. Er dürfte nur 1 Auge haben und ist am Schwanzansatz verletzt. Event durch Parasitenbefall. Danke an die Anrainer für die Mithilfe, die unsere Lebendfalle bestücken und aktivieren/ kontrollieren.

Fundhund Weidling

Wir bekamen einen Anruf einer Dame, die einen Belg. Schäfer auf der Strasse vor ihrem Haus fand und ihn in ihrem Garten sichern konnte. Wir fuhren zum Chipauslesen hin. Als wir dort ankamen, meldete sich Zeitgleich der Besitzer, der nur einige Häuser vom Fundort wohnte. Der Hund war auch richtig registriert.

Fundhund Ölberg

Schon öfters wurde diese süsse Hexe gefunden und wieder an die Besitzer übergeben. Leider sind diese Besitzer  belehrungsresistent und es gab dieses mal leider ein etwas lauteres Gespräch bei Übergabe. Sie verstehen leider nicht, dass das Tier verwahrt werden muss laut dem Hundehaltegesetz und natürlich vorwiegend zum Wohle des Tieres dient. Aber es sind immer die anderen Schuld. Wir hoffen nun, dass das Gespräch geholfen hat und die Leute zur Einsicht bringen, damit der süssen Maus nichts passieren kann.

 

Totfund

Wir wurden informiert, dass neben den Gleisen in Klosterneuburg eine tote, rötliche Katze liegen würde. Der Verdacht lag sehr Nahe, dass es ein bereits vermisster junger Kater war. Deshalb mussten wir uns selbst davon überzeugen, denn der vermisste Kater war gechipt.  

Leider bestätigte der Chip unseren Verdacht und wir brachten den verunglückten Kater zu seinen Besitzern, die natürlich sehr traurig waren. Nun  haben sie auch Gewissheit, dass er nicht mehr am Leben ist.  Jeder, der einmal ein Tier vermisst hat weis, wie es ist.

Die ewige Frage… lebt er/sie noch, ist er/sie irgendwo eingesperrt und niemand findet ihn/sie.

Horrorvorstellungen für einen Tierbesitzer.😥🌈🙏

Krötenwanderung

Am 1.+2.April halfen wir, mit einigen anderen freiwilligen Helfern einigen Kröten sicher über die Strasse zu kommen. Mit Warnweste, FFP2 Maske, Kübel, Handschuhen und Stirnlampe bewaffnet waren wir alle einige Stunden im Einsatz.

Fundwelli

In Höflein ist ein Wellensittich zugeflogen. Er konnte gesichert werden. Da sich einige Zeit danach noch keine Besitzer meldeten,  holten wir ihn ab und brachten ihn zu einer Pflegestelle mit Endplatz. Dort darf er, wenn sich die Besitzer nicht melden nach 30 Tagen fix bleiben.

Fundhund

Wir bekamen einen Anruf von 3 jungen Damen die einen Hund  gesichert hätten.

Da wir gerade bei einer anderen Hilfestellung (Katzen füttern) waren , haben wir den Mädels eine Aufgabe zugewiesen. Sie sollten bitte die Pionierinsel, die in der Nähe war mit dem Hund abgehen um den Besitzer zu suchen.

Da aber auch noch nach 45 min kein Hundehalter auftauchte und bei der Polizei kein Anruf durchkam wegen eines besorgen Halters, fuhren wir zum Chipauslesen zum Aufenthaltsort der Mädels.

Wir fanden bei der Hündin eine Registrierung  in der Heimtierdatenbank und konnten so den Besitzer anrufen.

Doch dieser war so ungehalten am Telefon, dass wir die Polizei dazu holten.

Auf unsere Frage, wo er gerade wäre, meinte dieser, in Wien.

Er meinte, es habe ihn jemand den Hund entwendet-gestohlen, denn er habe diese Person noch von weitem gesehen, seinem Hund habe er gerufen doch trotz kurzem umdrehen ging der Hund mit der Person davon .

Der Hund ging aber nur mit diesem fremden Herrn mit, weils Herrli weiter weg war. Die 3 jungen Damen haben den Hund dann von der Strasse Nähe Bahnübergang sichern können. Der angebliche Dieb sagte noch zu den Damen, dass der Hund ihn schon länger folgen würde.

 Der Besitzer Informierte auch niemanden, auch nicht die Polizei. Komisch, denn er dachte ja, dass er gestohlen wurde.
Er meinte, dass der Hund so und so registriert sei und das dies ja auch nicht das erste Mal gewesen sei.

Er bekam natürlich eine Anzeige von der Polizei.

Liebe Hundebesitzer BITTE bleibt vor Ort. 🙏 oder stellt einen/eine Bekannte/n hin wenn ihr es selbst nicht könnt.